Lage

Wenn Sie die Ruhe und die Sonne lieben - trotzdem aber auf eine zentrale Lage nicht verzichten wollen, dann sind Sie bei uns genau richtig.

 

Berge, Blumen, Sport und Natur - alles in nächster Nähe.


Zu welcher Jahreszeit Sie uns auch besuchen möchten, die Grüntenregion mit ihren Höhenunterschieden von 750 bis 1738m hat immer ihren Reiz.

Vielleicht möchten Sie Wandern oder Bergsteigen und die Stille der Natur genießen? Oder eine Mountainbiketour unternehmen?
Oder Sie begeben sich auf die Spuren der Bergknappen mit dem Besuch der Erzgruben-Erlebniswelt am Grünten. Diese erreichen Sie bequem mit dem "Erzgruben-Bähnle".

In 10 Gehminuten sind Sie im neuen Familien-Vital-Park Burgberg. Ein Naturerlebnisbad mit zahlreichen Aktivitäten aus dem Sport-, Freizeit- und Gesundheitsbereich.
Ganz in unserer Nähe (5 Gehminuten) befindet sich ein kleiner "Streichelzoo" mit vielen interessanten Tieren.

Sie können sich aber auch auf unserem Bauernhof aufhalten, ganz gemütlich die Aussicht auf die Allgäuer Berge genießen oder unsere Tiere im Stall besuchen. Das liegt ganz alleine bei Ihnen.
Im Winter können Sie direkt an unserem Hof in die Loipe einsteigen oder das Skiparadies am Grünten ausprobieren. Wir sind einer der wenigen Orte Deutschlands, der seinen Gästen geführte Schneeschuhwanderungen anbieten kann.

Durch unsere zentrale Lage können Sie viele interessante Städte und Ausflugsziele, wie z. B. Immenstadt, Kempten, Oberstdorf, das Kleine Walsertal, den Bodensee oder die Königschlösser in bequemen Tagesausflügen erreichen. Das "Wonnemar", ein Familien-, Spaß- und Wellnessbad befindet sich im nahe gelegenen Sonthofen.

Auf Ihren Besuch freut sich

Familie Ursula und Josef, sowie Bettina mit Matthias Fink

 
 
 

 

 

 
 
 
 
Zur Ferienregion Alpsee-Grünten Zur Homepage der Gemeinde Burgberg im Allgäu3 und 4 Sterne Haus - Klassifizierung nach DTV
Ferienhof Fink · Familie Josef Fink · Unterortwang 7 · D- 87545 Burgberg
Tel 08321 - 81190 · Fax 08321 - 788061
E-Mail: info@ferienhof-fink.net

Impressum Datenschutzerklärung Realisation: bernd walcher